Naturschutzstrategie 2020

Die AG Wald Baden-Württemberg begrüßt die Fortschreibung der Naturschutzstrategie 2020 durch die Landesregierung Baden-Württemberg.

Der Strategie liegt aus Sicht der AG Wald allerdings ein schiefer Ansatz zugrunde: Die Aspekte des Waldnaturschutzes werden hauptsächlich im vergleichsweise dünnen Kapitel "Wald" abgehandelt und ansonsten überwiegend ausgeblendet. Dies lässt vermuten, dass Waldnaturschutz nur ein Randthema der Naturschutzstrategie 2020 ist, was sicherlich nicht so intendiert ist, zumal Wald mit einem Landesflächenanteil von nahezu 40 Prozent sehr bedeutsam ist und Holz als ökologischer Rohstoff immer wichtiger wird.

Die Strategie berücksichtigt nicht, dass derzeit eine Waldnaturschutzstrategie mit einem breiten partizipativen Ansatz erarbeitet wird. Diese muss Bestandteil der Naturschutzstrategie 2020 werden, da es viele thematische und auch räumliche Überschneidungen sowie Zielkonflikte zwischen Offenland und Wald gibt.

Aus Sicht der AG Wald müssen die Zuständigkeiten zwischen der Naturschutz- und der Forstverwaltung in Waldnaturschutzfragen auf allen Ebenen klar geregelt werden. Die AG Wald ist der Überzeugung, dass die naturschutzfachliche Federführung im Wald weiterhin bei der Forstverwaltung liegen muss, da sie die Ansprüche an den Wald ganzheitlich abwägt und als Flächenverwaltung umsetzt. Der eingeschlagene Weg der Zusammenarbeit und der Nutzung von fachlichen Synergien muss dabei fortgeführt werden. Beide Verwaltungen profitieren vom gegenseitigen Fachwissen und der Managementkompetenz. Die Naturschutzstrategie 2020 muss deswegen sowohl im Entstehungs-, Anhörungs- als auch im Umsetzungsprozess sowohl von der Naturschutz- als auch von der Forstabteilung paritätisch entwickelt werden. Es müssen also auch Ressourcen und Finanzmittel für die Forstabteilung eingeplant werden. Dies ist im vorliegenden Entwurf nicht vorgesehen, sondern es wird nur die Aufstockung von Mitteln für die Naturschutzverwaltung berücksichtigt.

Die Stellungnahme der AG Wald zur Naturschutzstrategie 2020 können Sie herunterladen.

Positionen der AG Wald zur Naturschutzstrategie 

 

Brief der AG Wald 

Reaktion auf das "Weißbuch Wald" der BUND Baden-Württemberg

Das Weißbuch Wald des BUND Baden-Württemberg hat widersprüchliche Reaktionen in forstlichen Kreisen hervorgerufen. Vor allem, nachdem zwei Jahre vorher das Schwarzbuch Wald erschienen war. Die AG Wald hat sich mit folgendem Brief an den Landesverband gewandt.

Weiterlesen